Die richtige Ernährung für Mountainbiker

16. April 2013 | By | Reply More

Für einen Hochleistungssportler steht eine ausgewogene Ernährung stets im Vordergrund. So schöpft auch ein Mountainbiker seine Kraft in erster Linie aus wertvollen Nahrungsmitteln. Eine ausgewogene Ernährung kann darüber hinaus auch die eigene Gesundheit positiv beeinflussen. Daher sollte grundsätzlich im Vorfeld einer ausgiebigen Radtour niemals auf ein ausgewogenes Frühstück verzichtet werden. Jedoch sollten schwere Speisen möglichst gemieden werden.

Die letzten Kraftreserven ­mobilisieren

Im Rahmen einer ausgiebigen Radtour lässt die eigene Kraft nicht selten schlagartig nach. Zur Mobilisierung der letzten Kraftreserven empfehlen führende Sportmediziner die Aufnahme von schnell verwertbaren Kohlenhydraten. Neben Äpfeln und Bananen versorgen vor allem Müsliriegel den Körper relativ schnell mit wertvollen Kohlenhydraten. Da sowohl erfahrene Fahrer als auch Anfänger oftmals besonders stark schwitzen, sollte auch der Aspekt der Flüssigkeitszufuhr nicht vernachlässigt werden. Nur wenn dem Körper täglich mindestens drei Liter Flüssigkeit zugeführt werden, kann der Kreislauf die Vitalfunktionen des Körpers aufrechterhalten. Unter erfahrenen Fahrern erfreut sich unter anderem schwarzer Tee einer wachsenden Beliebtheit. Idealerweise sollte dieser jedoch nur mit Traubenzucker gesüßt werden.Ein ausgewogener Mix als

Garant für den sportlichen Erfolg

­Wie bereits erwähnt ist die Aufnahme von Kohlenhydraten für einen Mountainbiker von wesentlicher Bedeutung. Grundsätzlich entscheidet jedoch die Komplexität der einzelnen Kohlenhydrate über die Verwertbarkeit im menschlichen Körper. So werden komplex aufgebaute Kohlenhydrate in der Regel relativ langsam vom Körper verwertet. Dafür versorgen sie den Körper oftmals länger mit Energie als einfach aufgebaute Kohlenhydrate. In der modernen Medizin werden die komplex aufgebauten Kohlenhydrate auch als Mehrfachzucker bezeichnet. Komplex aufgebaute Kohlenhydrate sind vor allem in Vollkornprodukten enthalten. Der relativ simpel aufgebaute Einfachzucker kommt besonders häufig in Früchten vor.Ein wertvoller Speicher
Neben den Kohlenhydraten verfügen vor allem bestimmte Fette über eine relativ hohe Energiedichte. So kann bereits ein Gramm Fett den Körper eines erfahrenen Fahrers mit 9 Kilokalorien versorgen. Im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung sollten jedoch nur gesunde Fette verzehrt werden. Ein regelmäßiger Verzehr von magerem Fleisch oder Fisch wird daher nicht nur von führenden Sportmedizinern empfohlen. Darüber hinaus sollten auch Nüsse regelmäßig verzehrt werden. Nur so kann der Körper gleichzeitig mit ausreichend Eiweiß versorgt werden.

Optimal geschützt

Naturgemäß verfügen Hochleistungssportler über eine erhöhte Produktion von Schweiß. Da über den Schweiß jedoch wertvolle Mineralstoffe wie beispielsweise Magnesium oder Eisen verloren gehen, sollte vor allem im Anschluss an eine ausgiebige Radtour der Mineralstoffhaushalt wieder aufgefüllt werden. Nur so können Konzentrationsstörungen oder Muskelkrämpfe verhindert werden. Aus diesem Grund sollte Mineralwasser auf dem Ernährungsplan ganz weit oben stehen.

Tags:

Category: Allgemein

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.